Eine Kathedrale der Natur

Das Baumgrab

Ein Baumgrab im Ruhewald Nottensdorf ist ein Urnengrab am Fuße einzelner Bäume, Ensembles von Bäumen oder Findlingen. An einer Grabstätte finden bis zu 12 biologisch abbaubare Urnen Platz, es entstehen also bis zu 12 Grabstellen. Das Grab wird in ausreichendem Abstand zu Bäumen und Findlingen ausgehoben, um bspw. einer Verletzung des Wurzelwerkes der Bäume vorzubeugen. Nach der Beisetzung wird die Grabstelle mit Erde des Ruhewaldes verschlossen und fügt sich so in die Schönheit der Natur ein. Wie in allen Bestattungswäldern üblich, ist Grabschmuck im Ruhewald Nottensdorf nicht erlaubt. Die Natur allein ist der Schmuck der Gräber.

Alle Grabstätten im Ruhewald Nottensdorf sind mit einer Grabnummer auf einer stilvollen Plakette gekennzeichnet. Jede Grabstätte wurde anhand dieser Nummer in ein Register eingetragen, vermessen und in eine Karte aufgenommen. Anhand dieser Karte findet man die gesuchte Ruhestätte stets problemlos wieder.

Die Baumgrab-Arten

Bei den verschiedenen Baumgrab-Arten kann zwischen Beisetzungen in gemeinschaftlichen Baumgräbern oder „privaten“ Beisetzungen an Partner- und Familiengräbern sowie Solitären gewählt werden. Die nachfolgende Tabelle gibt einen Überblick über die Baumgrab-Arten im Ruhewald.

Ein Gemeinschaftsgrab ist ein Baumgrab, an dem bis zu 12 Urnen beigesetzt werden können. Interessenten können hier eine oder mehrere Grabstellen an einer Grabstätte erwerben. Selbstverständlich können wir auch den Wunsch berücksichtigen, dass diese Plätze nebeneinander liegen sollen. Weitere verfügbare Plätze können dann durch andere Interessenten erworben werden.

Ein Partner- oder Familiengrab zeichnet sich durch seinen „privaten“ Charakter aus. Interessenten können hier ein Baumgrab erwerben, an dem bis zu 12 Urnen beigesetzt werden dürfen. Es müssen selbstverständlich nicht alle Plätze gefüllt werden. In einem ersten Schritt erwerben Interessenten hier 4 Grabstellen; bis zu 8 weitere Grabstellen können zusätzlich erworben werden. Der Erwerber des Baumgrabs kann dann frei entscheiden, wer dort einmal beigesetzt werden darf.

Solitäre sind in limitierter Zahl im Ruhewald Nottensdorf als Baumgräber ausgewiesen. Es sind die größten Bäume und Findlinge, die der Wald uns bietet. Interessenten erwerben hier eine Grabstätte mit insgesamt 12 Urnenplätzen. Es müssen nicht alle Plätze gefüllt werden.

Welche Baumarten stehen im Ruhewald Nottensdorf als Baumgräber zur Verfügung?​

Im Ruhewald Nottensdorf gibt es eine Vielzahl von Baumarten. Am stärksten vertreten sind Buchen, Eichen und Ahorne. Aber auch Hainbuchen, Hasel und Ebereschen stehen als Baumgräber zur Verfügung. Es sind junge, mittelalte und alte Bäume vorhanden.

Darüber hinaus gibt es im Ruhewald Nottensdorf die Möglichkeit einen eigenen Baum zu pflanzen, sogenannte Wunschbäume. Pflanzungen für Wunschbäume finden circa zwei Mal im Jahr im Ruhewald Nottensdorf statt. Nehmen Sie bei Interesse an einem Wunschbaum, gerne Kontakt zu uns auf.

Die Karte des Ruhewaldes Nottensdorf bietet einen ersten Überblick über vorhandene Baumgräber und Baumarten des Ruhewaldes. Durch Anklicken der Karte öffnet sich eine hochaufgelöste Version, die einen noch detaillierteren Einblick ermöglicht. Die Karte steht Ihnen ebenso hier zum Download zur Verfügung.

Häufige Fragen zum Baumgrab im Ruhewald Nottensdorf klären wir in unseren FAQ zu Urnengrab im Wald.

Namenstafeln am Baumgrab

Mit einer Namenstafel wird eine Grabstelle zu einem persönlichen Ort des Erinnerns und Gedenkens. Im Ruhewald Nottensdorf entscheiden jedoch Sie, ob eine Namenstafel am Baumgrab angebracht werden soll oder nicht.

Alle Namenstafeln im Ruhewald Nottensdorf sind einheitlich gestaltet und werden aus schwarz eloxiertem Aluminium hergestellt. Darauf werden auf Wunsch die Namen aller an dieser Stelle Beigesetzten sowie das Geburts- und das Sterbedatum genannt. Das Geburtsdatum ist mit einem Sternchen gekennzeichnet, das Sterbedatum mit einem Kreuz.

Top